Suchen
 
Kategorien
Willkommen
Das Projekt
Idee und Umsetzung
Was ist Biogas
Biogasthermie
Innovation für die Umwelt
Technische Daten
Projektpartner
Anschluss an das Nahwärmenetz
Presse
Neuhof und Umgebung als Wohn- und Urlaubsort
Kontakt
Links
Impressum
Energiebox

Stromproduktion:

105.176.000 kWh

Wärmenutzung:

81.324.000 kWh

Heizölersparnis:

8.132.000 l

CO2-Einsparung:

90.742 t

Stand: Dez. 2017
Das Projekt

Biogasthermie

Biogasanlagen verwerten organische Rohstoffe, die nachwachsen (sogenannte NaWaRo/Energiepflanzen) oder auf anderem Wege immer wieder neu entstehen (Gülle, Mist, organische Abfälle etc.). Deshalb wird Biogas auch als regenative Energie bezeichnet.

 

In der Neuhofer Biogasanlage werden derzeit folgende Stoffe eingesetzt:

  • Maissilage
  • Getreideganzpflanzensilage
  • Grassilage
  • Gülle
  • Mist

Weitere Stoffe, wie beispielsweise Zuckerrüben und Topinambur, sind in Planung.

 

Mit Hilfe des Biogases wird im sogenannten Blockheizkraftwerk (BHKW) Strom erzeugt. Das BHKW funktioniert wie ein großer Otto-Motor mit dem Treibstoff Biogas.

 

Bei diesem Prozeß entsteht viel Wärme, die durch das Kraft-Wärme-Kopplungsverfahren im BHKW ebenfalls genutzt wird. Diese Wärme wird als Biogasthermie bezeichnet. Sie dient zum einen der Beheizung der Fermenter. Zum Wesentlichen fließt die Wärme aber als 85°C heißes Warmwasser über das Nahwärmenetz zu den angeschlossenen Haushalten.

 

 

 

Aktuelles
Wir wünschen allen Wärmenutzern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018.

mehr
Fotoecke

Feierliche Einweihung
mehr

 
Informationsblatt für die Öffentlichkeit

 
Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union